kt
Über uns
Seitenaufrufe

 

Seitenaufrufe

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und geben Informationen zu Ihrer Nutzung an unsere Werbepartner weiter. Details ansehen
  • Was genau ist eine Logdatei?

    Wenn Sie unsere Webseite besuchen, wird jeder Seitenaufruf in einer Logdatei gespeichert. Dies ermöglicht uns die Analyse der Benutzung und Rekonstruktion von Fehlern.

    www.kicktipp.de 80 52284 - D1BC902A7BF862A1F2BDA4F03E336A34 server12 [17/Nov/2011:11:36:32 +0100] "GET /demo/tippuebersicht HTTP/1.1" 200 6304 "http://www.kicktipp.de/demo/" "Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:7.0.1) Gecko/20100101 Firefox/7.0.1"
    www.kicktipp.de 80 12398 - D1BC902A7BF862A1F2BDA4F03E336A34 server46 [17/Nov/2011:11:36:34 +0100] "GET /demo/ HTTP/1.1" 200 3200 "http://www.kicktipp.de/demo/tippuebersicht" "Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:7.0.1) Gecko/20100101 Firefox/7.0.1"
    www.kicktipp.de 80 18966 - D1BC902A7BF862A1F2BDA4F03E336A34 server28 [17/Nov/2011:11:36:37 +0100] "GET /demo/spielregeln HTTP/1.1" 200 3711 "http://www.kicktipp.de/demo/" "Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:7.0.1) Gecko/20100101 Firefox/7.0.1"
    	
    Auszug aus einer Logdatei
  • Anonymes Loggen

    Wir speichern keine personen-bezogenen Daten in den Logdateien unserer Webserver.

  • Folgende Merkmale werden in der Logdatei gespeichert:

    • Domain: Dies ist vereinfacht gesagt die Domain, die Sie oben in der Browserzeile sehen. Wir speichern keine IP-Adresse Ihres Endgeräts. Lesen Sie dazu unsere Seite zur IP-Adresse.
    • Port: Eine interne Nummer unter der unser Webserver erreichbar ist. Port 80 ist der Standard für das WWW.

    • Antwortzeit in hundertausendstel Sekunden
    • Verbindungsabbruch: Markierung, ob ein Verbindungsabbruch vorlag.
    • verschlüsselte Sitzungs-ID: Wir setzen eine verschlüsselte Sitzungs-ID ein, um einzelnen Seitenaufrufe einem eindeutigen, aber nicht mehr bestimmbaren Benutzer zuzuordnen. So können wir Analyse der Klickwege und Fehlerrekonstruktion vornehmen, ohne personen-bezogene Daten speichern zu müssen. Diese Sitzungs-ID ersetzt bei uns die normalerweise mitgeloggte IP Adresse. Dadurch erreichen wir einen höheren Datenschutz als üblich.
    • Name des internen Servers, der für die Bearbeitung zuständig war.
    • Datum und Uhrzeit
    • Browseranfrage
    • HTTP Status Code: Gibt zum Beispiel an, ob die Seite erfolgreich geladen wurde oder ob ein Fehler bei der Bearbeitungvorlag.
    • Anzahl Bytes
    • HTTP-Referer: Der Referer wird vom Browser gesendet und bezieht sich auf die Seite, die der Benutzer zuletzt besucht hat. Dadurch lassen sich Klickwege rekonstruieren.
    • Browserkennung: Siehe hierzu unsere Seite zur Browserkennung

  • Die Logdateien werden nach 6 Wochen endgültig gelöscht.